open­­_psalter | Rege Beteiligung am Botschafterprojekt

09.06.2022

Ein Beitrag zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ anlässlich des 350. Todestags des Komponisten

PRESSEINFORMATION 09.06.2022

open_psalter
Wir singen gemeinsam Heinrich Schütz!

Ein Beitrag zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe"
anlässlich des 350. Todestags des Komponisten

Schon wenige Tage nachdem das Portal zum Klangprojekt open_psalter online gegangen war, wurden mehr als 50 Psalm­lieder reserviert. Insgesamt 37 Ensembles haben sich bisher auf www.open-psalter.de registriert , um an der Gesamt­einspielung des „Becker-Psalters“ von Heinrich Schütz mitzuwirken. Für die Organisator:innen des Projekts ist das eine freudige Überraschung!

Die Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. (MBM) als Veranstalterin des Festjahres SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ und der Verband Deutscher KonzertChöre e.V. (VDKC) laden anlässlich des 350. Todestages des Komponisten Heinrich Schütz Profi- und Laienchöre, Vokalensembles und Sänger:innen aus aller Welt ein, bei der weltweit ersten vollständigen Einspielung des „Becker-Psalters“ mitzuwirken. Dem Aufruf der Initiator:innen des Projekts kamen schon in den ersten Tagen nach Freischaltung der Website zahleiche Konzert- und Kammerchöre sowie Kirchenchöre aus ganz Deutschland nach, die bereits mehr als 50 der insgesamt 160 zu vergebenden Psalmlieder reserviert haben.

„Wir waren ganz gespannt, wie das Projekt angenommen werden würde und sind nun in Anbetracht so vieler Anmeldungen nach nur wenigen Tagen überwältigt von diesem hervorragenden Start“, so Projektleiterin Sophia Schulz. Welche Lieder noch zu vergeben sind, ist stets aktuell der Projektwebseite www.open-psalter.de zu entnehmen.

1628 erstmals erschienen, erlebte die Sammlung 1661 in einer umfangreichen Überarbeitung durch den Komponisten selbst ihre 3. Auflage. Mit sangbaren Melodien und einfachen vierstimmigen Sätzen, im kirchlichen wie im Hausgebrauch mit geringem Aufwand nutzbar, schuf Heinrich Schütz ein Kompendium von Stücken, das einerseits das wohl am meisten verbreitete Werk des Meisters war, andererseits in seiner Gesamtheit bis heute weder auf Tonträger noch im Internet verfügbar ist. Um diese „Lücke“ zu schließen, haben die MBM und der VDKC das Projekt open_psalter ins Leben gerufen, mit dem die von Schütz von Beginn an beabsichtigte Teilhabe vieler sangesfreudiger Menschen an Musik in den Mittelpunkt gestellt wird. Zugleich kann dies ein Beitrag zu einem vielfarbigen Kompendium deutscher und internationaler Chöre werden, da sich jedes beteiligte Vokalensemble mit einem kurzen Porträt vorstellen und präsentieren kann. Ziel ist es, möglichst bis zum 350. Todestag von Heinrich Schütz am 6. November 2022 einen Großteil der Psalmvertonungen eingesungen vorliegen zu haben.

Mit Bezug auf dieses besondere Projekt im Schütz-Festjahr betont Intendantin Dr. Christina Siegfried: „Mit seinen Vertonungen der Psalmlieder des ‚Becker-Psalters‘ hat Heinrich Schütz die Menschen seiner Zeit unmittelbar erreicht, ihnen mit seinen Melodien Glaubenstrost und Lebensmut gespendet. Und wir wissen es selbst: Gemeinsames Singen macht Freude, es stärkt Körper und Geist und hilft in so mancher Lebens­situation, wieder einen klaren Kopf zu bekommen oder neuen Mut zu schöpfen. Gerade nach den vergangenen beiden pandemiebedingt sehr stillen Jahren und in der gegenwärtigen, beunruhigenden und uns alle im fried­lichen Leben miteinander bedrohenden Situation besteht für mich kein Zweifel, dass wir das gemeinsame Singen brauchen. Und so kann es gar nicht anders heißen als: Singt! – Und: Singt Schütz! – Ich freue mich auf 150 wunderbar interpretierte Psalmlieder und damit zugleich ein variantenreich klingendes Portrait unsere vielfältigen Chorlandschaft!“

Das Festjahr 2022 steht unter dem Thema SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“. Ein programmatischer Titel, der Vieles zulässt und ermöglichen soll. Wann aber lebt die Musik eines Meisters der Vergangenheit? Doch nur dann, wenn sie musiziert, gesungen, gespielt wird. Und genau dazu ruft open_psalter auf. Ein großartiges Projekt, das zum Mitmachen einlädt und lebendiges Musizieren fördert.

Die zentrale Plattform für das Projekt für alle Informationen und die Registrierung, mit einer aktuellen und wachsenden Übersicht aller Einspielungen:

www.open-psalter.de


Kontakt

open_psalter | Projekt zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“
Projektleitung: Sophia Schulz
c/o Mitteldeutsche Barockmusik e.V.
Immermannstr. 28 | 39108 Magdeburg

E-Mail: kontakt@open-psalter.de

Unsere Kooperationspartner




Kontakt
open_psalter | Projekt zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“
Projektleitung: Sophia Schulz
c/o Mitteldeutsche Barockmusik e.V.
Immermannstr. 28 | 39108 Magdeburg
E-Mail: kontakt@open-psalter.de

Veranstalter

Logo MBM
Logo Schütz 22
Logo VDKC
 

Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes, gefördert durch die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt und die Staatskanzlei des Freistaates Thüringen – Der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten.

Unsere Kooperationspartner

Logo Dresdner Kammerchor
Logo HHS Bad Köstritz
Logo EKMD
Logo HHS Weißenfels
Logo Kirchenchorwerk Sachsen
Logo Dresdner Hofmusik
Logo HSM
Logo Hochschule Dresden
 

open_psalter ist ein Botschafterprojekt im Rahmen des Festjahres SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern



Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

 
Ostdeutsche Sparkassenstiftung
Lotto Sachsen-Anhalt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
 
Logo Staatsministerium Sachsen
Logo Staatskanzlei Sachsen-Anhalt
Logo Staatskanzlei Thüringen
 
Landeshauptstadt Dresden
Nord LB - Kulturstiftung
Kulturstiftung Thüringen Logo
 
Logo Ostsächsische Sparkasse Dresden
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Sparkasse Gera-Greiz
 

Stadt Weißenfels | Stadt Zeitz | Stadt Bad Köstritz
Burgenlandkreis | Landkreis Greiz
Landgraf-Moritz-Stiftung

Unsere Medienpartner

DNN
Logo Deutschlandfunk Kultur
MDR Kultur
Logo MDR Klassik