Praetorius tanzt am 15.10.2021

04.10.2021

Terpischore – Kunstvolle Tänze voll Anmut und Lebensfreude

Freitag, 15.10.2021, 19.30 Uhr I Festsaal Schloss Moritzburg | Zeitz

Praetorius tanzt
Terpischore – Kunstvolle Tänze voll Anmut und Lebensfreude

KONZERT DES HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFESTS 2021

Schwungvoll, mitreißend, ungestüm: solche Eigenschaften hat bisher wohl kaum jemand mit Michael Praetorius in Verbindung gebracht. Das wird sich bald ändern. Denn die Capella de la Torre widmet sich einer bisher weitgehend unbekannten Seite des legendären Musikers, Komponisten und Musikgelehrten. In ihrem Programm „Terpsichore“ versammeln die Musiker:innen um Katharina Bäuml Tänzsätze und Tanzlieder aus der gleichnamigen Sammlung von Praetorius und machen sie wieder zu dem, was sie einst waren: Musik, zu der man tanzt.

Mit dabei: Marie-Claire Bär-Le Corre und Jean-François Dollé. Die beiden Experten auf dem Gebiet des historischen Tanzes führen vor Augen, wie jene Branslen, Couranten, Ballette, Pavanen und Galliarden getanzt wurden, die Praetorius in seiner „Terpsichore“ gesammelt und als 4- oder fünfstimmige Sätze aufgeschrieben hat.
Die Musiker:innen der Capella de la Torre bringen sie durch den charaktervollen Klang historischer Blasinstrumente in Kombination mit Laute, Orgel und Percussion auf ganz neue Weise zu Gehör. Dass sie sich dabei manche Freiheit nehmen, die die Grenzen historischer Aufführungspraxis hinter sich lässt, macht umso deutlicher: Alte Musik, zumal in der Verbindung mit Tanz, ist höchst lebendig, und tatsächlich bilden Tanz und Musik hier wieder jene unauflösbare Einheit, die die alten Griechen in Terpsichore, der Muse des Tanzes und der Chorlyrik, verkörpert sahen.
Stücke von Praetorius selbst und von Komponisten wie Claude Le Jeune, Thoinot Arbeau, Adrien le Roy und Clement Jannequin stehen auf dem Programm, darunter auch Tanzlieder von erstaunlicher thematischer Vielfalt: Marienverehrung, ein okzitanisches Weihnachtslied, die Freuden und Leiden der Liebe, und sogar die Schwierigkeiten beim Erlernen des Tanzens werden tanzend besungen.
Es ist ein farbenreiches, dynamisches und bemerkenswert zeitgemäßes Programm, das Gefühle und Stimmungen über alle Zeiten hinweg bis in die Gegenwart trägt und auf jeden Fall die Füße zum Wippen bringen wird. Versprochen.

Tanzsätze aus Michael Praetorius“ Terpsichore und meisterhafter Barocktanz


Marie-Claire Bär-Le Corre und Pierre-François Dollé, Barocktanz


artist in residence 2021

Capella de la Torre
Margaret Hunter, Sopran
Hildegard Wippmann, Pommer und Flöte
Gerd Schnackenberg, Posaune
Regina Hahnke, Bassdulzian
Johannes Vogt, Laute/E-Bass
Martina Fiedler, Orgel
Mike Turnbull, Percussion
Katharina Bäuml, Schalmei und Leitung

In Kooperation mit dem Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Informationen zum Kartenvorverkauf sowie die Downloads im Presseportal stehen zur Verfügung unter:

www.schütz-musikfest.de



Heinrich Schütz Musikfest// SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten

Gefördert aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien,

mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes,

gefördert durch die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

und die Staatskanzlei des Freistaates Thüringen – Der Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten.

Unsere Förderer und Partner

Landeshauptstadt Dresden | Stadt Weißenfels | Stadt Zeitz

Stadt Gera | Stadt Bad Köstritz | Burgenlandkreis | Landkreis Greiz


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Ostdeutsche Sparkassenstiftung
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Nord LB - Kulturstiftung
 
Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Sparkasse Gera-Greiz
 
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Lotto Sachsen-Anhalt
Landeshauptstadt Dresden
 
 
 

Unsere Medienpartner

MDR Kultur
DNN
Carus Musikverlag
concerti

Bleiben Sie mit uns in Verbindung!

Newsletter Anmeldung