Internationaler Heinrich-Schütz-Preis 2023 vergeben

27.09.2023

Ausgezeichnet werden die Ensembles Musica Fiata und La Capella Ducale unter der Leitung ihres Gründers Roland Wilson. Verleihung der silbernen Ehrenmedaille am 14. Oktober 2023 in Dresden


PRESSEINFORMATION, 27.09.2023

Internationaler Heinrich-Schütz-Preis 2023: Ausgezeichnet werden die Ensembles Musica Fiata und La Capella Ducale unter der Leitung ihres Gründers Roland Wilson

Verleihung der silbernen Ehrenmedaille am 14. Oktober 2023 in Dresden

Der Internationale Heinrich-Schütz-Preis geht in diesem Jahr erstmals an zwei Ensembles. Mit der silbernen Ehrenmedaille, die jährlich im Rahmen des Heinrich Schütz Musikfestes verliehen wird, werden die von Roland Wilson gegründeten Originalklang-Ensembles Musica Fiata und La Capella Ducale ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 14. Oktober 2023 in Dresden statt.

Mit diesem undotierten Preis ehren und würdigen das Heinrich Schütz Musikfest und seine Kooperationspartner an den Schütz-Orten in Mitteldeutschland seit dem Jahr 2018 Persönlichkeiten, Ensembles, Einrichtungen und Institutionen, die sich durch exzellente künstlerische wie wissenschaftliche Leistungen und Verdienste um die Interpretation, lebendige Vermittlung und weitreichende Verbreitung des Œuvres von Heinrich Schütz und der Musik seiner Zeit sowie durch ein herausragendes Engagement für deren nachhaltige Bewahrung und Förderung auszeichnen.

Die silberne Ehrenmedaille zum Internationalen Heinrich-Schütz-Preis wurde von der weltweit renommierten Künstlerin Anna Franziska Schwarzbach geschaffen. Bisherige Preisträger sind Hans-Christoph Rademann (2018), Sir Roger Norrington (2019), Françoise Lasserre (2020), Prof. Dr. Werner Breig (2021) sowie – geehrt im Festjahr SCHÜTZ22 – die Verlage Bärenreiter aus Kassel und Carus aus Stuttgart.

Preisverleihung und Dafne-Rekonstruktion am 14. Oktober 2023 in Dresden

Die Verleihung des Internationalen Heinrich-Schütz-Preises 2023 findet im Rahmen des Heinrich Schütz Musikfestes am Samstag, 14. Oktober 2023, 20.00 Uhr im Kleinen Schlosshof des Residenzschlosses Dresden statt. Die Laudatio auf Musica Fiata und La Capella Ducale hält Burkhard Schmilgun, Artistic Director beim mehrfach preisgekrönten Label cpo – classic production osnabrück, wo zahlreiche Einspielungen der beiden Ensembles erschienen sind.

Im Rahmen der Verleihung des Internationalen Heinrich-Schütz-Preises 2023 sind die Preisträger auch in Aktion zu erleben. Musica Fiata und La Capella Ducale präsentieren in Dresden in einer halbszenischen Aufführung Roland Wilsons Rekonstruktion von Heinrich Schütz‘ verschollener Oper Dafne.

Auszeichnung für jahrzehntelange Verdienste um die Erschließung, Verbreitung und Rezeption der Werke von Heinrich Schütz

Mit dem Internationalen Heinrich-Schütz-Preis 2023 werden Musica Fiata und La Capella Ducale für ihre herausragenden jahrzehntelangen Verdienste um die Erschließung, Verbreitung und Rezeption der Werke des Sagittarius ausgezeichnet.

Laudator Burkhard Schmilgun: „Dank der jahrzehntelangen Formung durch den spiritus rector Roland Wilson verfügen Musica Fiata und La Capella Ducale über eine ganz besondere, fast traumwandlerische Homogenität in den Interpretationen. Die stete Be- und Hinterfragung der historischen Quellen geht weit über das übliche Verfahren vergleichbarer historisch-informierter Ensembles hinaus. Hinzu kommt eine fantasievolle Freude am Zusammenstellen und Kombinieren ungewöhnlicher Konzertprogramme. Beeindruckend und außergewöhnlich ist auch der Mut und die Abenteuerlust, Werke und Programme - philologisch so korrekt wie möglich - zu rekonstruieren, die überhaupt nicht oder nur sehr unvollständig überliefert sind. Roland Wilsons "Dafne" ist hier ein Paradebeispiel. Letztendlich steht aber immer das emotionale Musizieren auf höchstem Niveau im Vordergrund.“

Statement Roland Wilson, Gründer und Leiter von Musica Fiata und La Capella Ducale

„Seit fast 50 Jahren beschäftige ich mich mit der Musik von Heinrich Schütz und seine Musik hat immer im Mittelpunkt des Repertoires gestanden. Die vielen CDs, die wir in den vergangenen 35 Jahren aufgenommen haben, dokumentieren unsere Ansichten, dass die Musik am besten bei den Zuhörern ankommt und sie auch bewegt, wenn sie so weit wie möglich mit den stilistischen Mitteln aufgeführt wird, die der Komponist vorgesehen hat. Es freut uns natürlich, dass unsere langjährige Arbeit Anerkennung findet und nun mit dem Internationalen Heinrich-Schütz-Preis gewürdigt wird.“

Karten für die Preisverleihung des Internationalen Heinrich-Schütz-Preises 2023 und die Aufführung der Dafne-Rekonstruktion sowie für alle anderen Veranstaltungen des Heinrich Schütz Musikfestes 2023 sind unter www.schütz-musikfest.de erhältlich.

PRESSESERVICE

  • Das detaillierte Programm des Heinrich Schütz Musikfestes sowie weitere Pressemitteilungen und Fotos zum Download finden Sie unter www.schütz-musikfest.de.
  • Ihre Pressekartenbestellungen senden Sie bitte per E-Mail an presse@schuetz-musikfest.de.
  • Aktuelle Pressefotos (z.B. für Rezensionen) stellen wir für ausgewählte Veranstaltungen auf Anfrage gern zur Verfügung.


Weitere Informationen zu Musica Fiata und La Capella Ducale
sowie über ihren Gründer und Leiter Roland Wilson

Musica Fiata wurde 1976 als Ensemble für die Aufführung der Musik des 16. und 17. Jahrhunderts auf historischen Instrumenten gegründet. Ein ausführliches Studium der Quellen zur Aufführungspraxis, der originalen Instrumente dieser Epoche und ihrer Spieltechniken führte zur Entwicklung einer sprechenden Spielweise und eines charakteristischen Klanges, die selbst die dichtesten Strukturen transparent erscheinen lassen.

Aufgrund ihrer aufregenden und virtuosen Aufführungen wurde Musica Fiata zu führenden Festivals wie z.B. in Brügge, Prag, Kopenhagen, Utrecht, Barcelona, Breslau und York eingeladen. Neben zahlreichen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen hat Musica Fiata 30 CDs bei Sony Classical, Deutsche Harmonia Mundi, Pure Classics und CPO eingespielt, wovon mehrere mit internationalen Schallplattenpreisen ausgezeichnet worden sind.

La Capella Ducale wurde 1992 von Roland Wilson als Ergänzung zu Musica Fiata gegründet, um eine stilistische Einheit bei größeren Werken zu gewährleisten. Von den Kritikern ist dem Ensemble eine bestechende Leistung sowohl im Solo- als auch im Ensemblebereich attestiert worden. Ebenfalls wird die außerordentliche homogene Verbindung mit dem Instrumentalklang hervorgehoben. Der Erfolg der ersten CD für Sony mit Musik aus Monteverdis Selva Morale brachte Einladungen zu Festivals überall in Europa. Weitere CD-Aufnahmen haben den Ruf des Ensembles gefestigt. Italienische Barockmusik, vor allem des 17. Jahrhunderts, ist einer der Schwerpunkte des Ensembles geblieben.

Der zweite Schwerpunkt des Ensembles liegt in der deutschen Kirchenmusik vor Bach. Musica Fiata und La Capella Ducale feierten große Erfolge in Konzert und auf CD mit Musik der Thomaskantoren vor Bach z.B. mit den wieder entdeckten Psalmen Davids von Johann Hermann Schein und Kantaten von Johann Schelle sowie mit Kantaten und dem Oratorium Das jüngste Gericht von Dietrich Buxtehude.

Roland Wilson studierte Trompete am Royal College of Music in London. Sein Interesss an der Musik des 16. und 17. Jahrhunderts führte ihn dazu, autodidaktisch Zink zu lernen, zu weiteren Studien ging er an das Koninklijke Konservatorium in Den Haag. Als Gründungsmitglied und Leiter von Musica Fiata hat er bei führenden Festivals in ganz Europa gespielt und war häufig Gast bei anderen renommierten Ensembles.

Seine musikalischen Aktivitäten konzentrieren sich jetzt auf Musica Fiata und La Capella Ducale und schließen Forschungen zur Aufführungspraxis und eigene Editionen von bisher unbekannten Werken ein. Seine Arbeit wird auf zahlreichen CDs dokumentiert. Die hervorragende Kenntnis der Musik des 17. Jahrhunderts hat ihm ermöglicht, viele unvollständig überlieferte Werke von Komponisten wie Biber, Scheidt, Valentini, Buxtehude und Gabrieli stilecht zu rekonstruieren. Seine Aufführungen sind gekennzeichnet durch die Kombination von historischer Genauigkeit mit künstlerischer Inspiration.

Neben seiner Arbeit mit Musica Fiata und La Capella Ducale baut Roland Wilson Rekonstruktionen historischer Zinken.

Schütz-Diskographie von Musica Fiata & La Capella Ducale

Schütz Symphoniae Sacrae III mit Kammerchor Stuttgart

(Sony Classical)

Prod. 1988

Schütz Weihnachtshistoria / Auferstehungshistoriemit Kammerchor Stuttgart

(Sony Classical)

Prod. 1990

Schütz Psalmen Davidsmit Kammerchor Stuttgart

(Sony Classical)

Prod. 1991

Heinrich Schütz - Psalmen, Motetten und Konzerte

(Deutsche Harmonia Mundi)

Prod. Okt. 1989

Schütz Symphoniae Sacrae II

(Sony Classical)

Prod. Nov. 1995

Schütz Symphoniae Sacrae I

(Deutsche Harmonia Mundi)

Prod. Feb. 2009

Reformationsmesse Dresden 1617 - Schütz und Praetorius

(Deutsche Harmonia Mundi / Bayerischer Rundfunk)

Prod. Nov. 2013

Heinrich Schütz „Schwanengesang“

Deutschlandfunk / cpo

erscheint September 2023

Heinrich Schütz „Dafne“ 1627

Deutschlandfunk / cpo

erschienen Mai 2022


Heinrich Schütz Musikfest 2023

Veranstalter
Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern



Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Logo BKM
Logo Staatskanzlei Sachsen-Anhalt
 
 
Logo Staatsministerium Sachsen
 
 
Logo Staatskanzlei Thüringen
 
Logo Lotto Sachsen-Anhalt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Logo Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Logo Ernst von Siemens Musikstiftung
Landeshauptstadt Dresden
 
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Sparkasse Gera-Greiz
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Logo Ostsächsische Sparkasse Dresden
 

Stadt Weißenfels | Stadt Gera | Stadt Zeitz | Stadt Bad Köstritz | Burgenlandkreis | Landkreis Greiz


Unsere Medienpartner

Logo MDR Klassik
 
 
DDV Mediengruppe