Projekt open_psalter auf Erfolgskurs

17.11.2022

Das Videokompendium zum „Becker-Psalter“ von Heinrich Schütz wächst. Sangesfreudige, Chöre und Ensembles sind zur Vollendung eingeladen!

PRESSEINFORMATION, 16.11.2022

„open_psalter“ auf Erfolgskurs
Wir singen gemeinsam Heinrich Schütz!


Das Videokompendium zum „Becker-Psalter“ von Heinrich Schütz wächst.
Sangesfreudige, Chöre und Ensembles sind zur Vollendung eingeladen!

Es war den Projektmitarbeiterinnen eine große Freude, als um den 6. November herum, dem Datum des 350. Todestages von Heinrich Schütz, viele neue Einspielungen zum Videoklangprojekt open_psalter eintrafen. Rund 30 Aufnahmen ganz unterschiedlicher Chöre und Vokalensembles aus ganz Deutschland sind es inzwischen, die unter www.open-psalter.de frei anhör- wie ansehbar sind. So nimmt das Kompendium zunehmend Gestalt an. Dabei fasziniert vor allem auch die Vielfalt der beteiligten Ensembles, die von Kantoreien und Kirchenchören über einen Knabenchor und den Chor der Hochschule für Kirchenmusik Dresden bis hin zu Projekt-, Kammer- und Konzertchören reicht. Viele Vokalensembles aus ganz Deutschland sind bereits mit einem oder mehreren Videos ihrer Interpretation eines Psalmliedes aus dem „Becker-Psalter“ von Heinrich Schütz sowie einer Kurzpräsentation auf der Projektwebseite vertreten. Viele weitere Chöre haben „ihr“ Psalmlied schon reserviert, deren Aufnahme sie nun vorbereiten.

„Es ist faszinierend, wie jedes Video dem Projekt eine ganz eigene Note verleiht – und alle Ensembles
open_psalter auf ihre Weise bereichern. So zeichnet sich ab, dass die Gesamteinspielung am Ende zahlreiche Ideen bündeln und eine Vielfalt widerspiegeln wird, die einzig durch das Zusammenwirken unterschiedlicher Chöre entstehen kann. Wir freuen uns sehr über das breite Interesse und sind gespannt auf alle kommenden Einsendungen!“, so Projektleiterin Sophia Schulz.

Unter www.open-psalter.de können sich interessierte Chöre von den verschiedenen Herangehensweisen an die Gestaltung der Psalmliedvideos für eigene Beiträge inspirieren lassen. War der November 2022 ein vorläufiges Etappenziel des Projektes, so läuft open_psalter selbstverständlich weiter, schließlich geht es um die Gesamteinspielung! Chöre und Vokalensembles können sich daher auch weiterhin anmelden und die Einsendung ihrer Aufnahmen bis in das kommende Kalenderjahr hinein planen. – Es wäre ein großartiges Geschenk zum 438. Geburtstag des Komponisten, wenn bis zum 8. Oktober 2023 alle 160 Lieder des „Becker-Psalters“ eingespielt worden wären! Zumal schon mehr als die Hälfte davon bereits reserviert sind. Welche Lieder noch zu vergeben sind, ist stets aktuell der Projektwebseite www.open-psalter.de zu entnehmen.

Die Träger des Projekts, die Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. (MBM) als Veranstalterin des Festjahres SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ und der Verband Deutscher KonzertChöre e.V. (VDKC), laden Profi- und Laienchöre, Vokalensembles sowie Sängerinnen und Sänger aus aller Welt ein, bei der weltweit ersten vollständigen Einspielung des „Becker-Psalters“ mitzuwirken.

1628 erstmals erschienen, erlebte das Gesangbuch 1661 in einer umfangreichen Überarbeitung durch den Komponisten selbst ihre 3. Auflage. Mit sangbaren Melodien und relativ einfachen vierstimmigen Sätzen, im kirchlichen wie im Hausgebrauch mit geringem Aufwand nutzbar, schuf Heinrich Schütz ein Kompendium von Liedern, das einerseits das wohl meistverbreitete Werk des Meisters war, andererseits in seiner Gesamtheit bis heute weder auf Tonträger noch im Internet verfügbar ist. Um diese „Lücke“ zu schließen, haben die MBM und der VDKC das Projekt open_psalter ins Leben gerufen, mit dem die von Schütz von Beginn an beabsichtigte Teilhabe vieler sangesfreudiger Menschen an Musik in den Mittelpunkt gestellt wird. Zugleich kann dies ein Beitrag zu einem vielfarbigen Kompendium deutscher und internationaler Chöre werden, da sich jedes beteiligte Vokalensemble auch mit einem kurzen Porträt vorstellen und präsentieren kann.

„Das Festjahr SCHÜTZ22 steht unter dem Motto „weil ich lebe“ – ein programmatischer Titel, der Vieles zulässt und ermöglichen soll. Wann aber lebt die Musik eines Meisters der Vergangenheit? Doch nur dann, wenn sie musiziert, gesungen, gespielt wird. Und genau dazu ruft open_psalter auf. Ein großartiges Projekt, das zum Mitmachen einlädt und lebendiges Musizieren fördert – auch über das Festjahr hinaus! Daran, dass wir dieses gemeinsame Singen – gerade auch nach den vergangenen beiden sehr stillen Jahren – brauchen, besteht kein Zweifel. Und so kann es gar nicht anders heißen als: Singt! Und: Singt Schütz!“, ruft MBM-Geschäftsführerin und Festjahresintendantin Dr. Christina Siegfried weiterhin zum Mitmachen auf.

Die zentrale Plattform für das Projekt, mit allen Informationen, der Möglichkeit zur Registrierung sowie einer aktuellen und wachsenden Übersicht aller Einspielungen ist unter www.open-psalter.de zu finden.

Kontakt

open_psalter | Projekt zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe
Projektleitung: Sophia Schulz
c/o Mitteldeutsche Barockmusik e.V.
Immermannstr. 28 | 39108 Magdeburg
E-Mail: kontakt@open-psalter.de

open_psalter ist ein Botschafterprojekt im Rahmen des Festjahres SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“


SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern



Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Logo BKM
Logo Staatskanzlei Sachsen-Anhalt
 
 
Logo Staatsministerium Sachsen
 
 
Logo Staatskanzlei Thüringen
 
Logo Lotto Sachsen-Anhalt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Logo Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Logo Ernst von Siemens Musikstiftung
Landeshauptstadt Dresden
 
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Sparkasse Gera-Greiz
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Logo Ostsächsische Sparkasse Dresden
 

Stadt Weißenfels | Stadt Gera | Stadt Zeitz | Stadt Bad Köstritz | Burgenlandkreis | Landkreis Greiz


Unsere Medienpartner

Logo MDR Klassik
 
 
DDV Mediengruppe