Heinrich Schütz Musikfest 2022 in Torgau zu Ende gegangen: Der Höhepunkt des Festjahres zu Ehren des Sagittarius

17.10.2022

Das Heinrich Schütz Musikfest 2022 gestaltete sich zu einem besonderen Höhepunkt für das Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“. Rund 6.000 Gäste besuchten die 50 Konzerte und Aufführungen, Performances und Installationen, Ausstellungen und Führungen in Dresden und Torgau, in Weißenfels und Zeitz sowie in Bad Köstritz und Gera.

PRESSEINFORMATION, 17.10.2022

Heinrich Schütz Musikfest 2022 in Torgau zu Ende gegangen: Der Höhepunkt des Festjahres zu Ehren des Sagittarius

Das Heinrich Schütz Musikfest 2022 gestaltete sich zu einem besonderen Höhepunkt für das Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“. Rund 6.000 Gäste besuchten die 50 Konzerte und Aufführungen, Performances und Installationen, Ausstellungen und Führungen in Dresden und Torgau, in Weißenfels und Zeitz sowie in Bad Köstritz und Gera. Das entspricht einer Auslastung von 85 Prozent. – „Das ist ein ausgesprochen erfreuliches Ergebnis, wie die insgesamt herausragende künstlerische Qualität des gesamten Musikfests uns sehr froh sein lässt“, resümiert Intendantin Dr. Christina Siegfried.

Das Ensemble Vox Luminis und sein Gründer und Leiter Lionel Meunier als artist in residence begeisterten mit ihren 5 Konzerten mit 5 verschiedenen Programmen an 5 unterschiedlichen Orten und prägten mit feinen Programmkonzepten und höchster künstlerischer Qualität die 25. Ausgabe dieses einzigartigen mitteldeutschen Festivals.

Der Internationale Heinrich-Schütz-Preis des Heinrich Schütz Musikfests wurde im Rahmen des Abschlusskonzerts am 16. Oktober in der Schlosskirche auf Schloss Hartenfels Torgau an den Bärenreiter-Verlag und den Carus-Verlag verliehen. Prof. Barbara Scheuch-Vötterle für den Bärenreiter-Verlag und Verlagsgründer Günter Graulich für den Carus-Verlag nahmen die Ehrungen entgegen.

Gemäß dem Thema des Musikfests „weil ich lebe“ zeigt sich erneut: Die Musik von Heinrich Schütz ist nach wie vor lebendig, sie hat noch immer etwas im Heute zu sagen. „Dass uns in seinem Werk Allgemeingültiges begegnet, seine Musik zu Reflexion und Nachdenken anregen will, zeichnet den Sagittarius aus und macht seine Kunst geradezu überzeitlich. Das Festprogramm SCHÜTZ22 trägt seinen Teil dazu bei, dass diese Lebendigkeit noch um einiges wächst“, so die Intendantin.

Die Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. (MBM) als Veranstalterin des Heinrich Schütz Musikfestes und als Netzwerk für Alte Musik in Mitteldeutschland hat in langjähriger Vorbereitung mehrere Festivalhöhepunkte konzipiert, die das Fundament der Ehrungen Heinrich Schütz‘ im Jubiläumsjahr 2022 bilden. Dabei gilt es, den Jahrhundertkomponisten umfassend und zeitgemäß zu würdigen. Mit Konzerten in historisch-informierter Aufführungspraxis über Vermittlungs- und Schulprojekte, Musiktheater, digitale Klangspaziergänge bis hin zu innovativen Klanginstallationen ist ein spannungs- und abwechslungsreiches Programm entstanden. „Es geht um tiefes Erleben im musikalischen Augenblick, langanhaltendes Erinnern, jugendliche Entdeckerfreude und Nachhaltigkeit. Das begeistert die Schütz-Enthusiasten ebenso wie es neue Besuchergruppen erobern wird“, sagt Dr. Christina Siegfried.

Die kommenden Höhepunkte des Festjahres SCHÜTZ22:

  • 27. bis 30. Oktober 2022 – Internationales Heinrich-Schütz-Fest der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft in Kassel
  • 27. Oktober bis 6. November – Kasseler Musiktage
  • 4. bis 6. November – vier Themenfestivals „Vom Leben – Über Leben“ in Dresden, Weißenfels/Zeitz, Bad Köstritz/Gera und Magdeburg
  • Die Klanginstallation „Kaleidoskop der Räume“ ist vom 27. Oktober bis 6. November im Museum für Sepulkralkultur Kassel und noch einmal vom 11. bis 27. November im Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg zu erleben
  • Den Abschluss bildet ein Schütz-Festkonzert zum Advent mit Musica Fiata und La Capella Ducale am 26. November 2022 in Magdeburg.

Alle Termine und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.schütz-musikfest.de.

Den Veranstaltungskalender zum Festjahr SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“ findet man unter www.SCHÜTZ22.de.


SCHÜTZ22 – „weil ich lebe“

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten


Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern



Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern

Logo BKM
Logo Staatskanzlei Sachsen-Anhalt
 
 
Logo Staatsministerium Sachsen
 
 
Logo Staatskanzlei Thüringen
 
Logo Lotto Sachsen-Anhalt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Logo Kunststiftung Sachsen-Anhalt
Logo Ernst von Siemens Musikstiftung
Landeshauptstadt Dresden
 
Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen
Sparkasse Gera-Greiz
Ostdeutsche Sparkassenstiftung | Sparkasse Burgenlandkreis
Logo Ostsächsische Sparkasse Dresden
 

Stadt Weißenfels | Stadt Gera | Stadt Zeitz | Stadt Bad Köstritz | Burgenlandkreis | Landkreis Greiz


Unsere Medienpartner

Logo MDR Klassik
 
 
DDV Mediengruppe